OPUS


Mode als Kommunikationsform

Fashion as a form of Communication

  • Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Mode als eine Form der visuellen Kommunikation. Dabei steht die Kleidung, unsere zweite Haut, im Fokus. Ziel dieser Ar-beit ist es, durch die Analyse geschichtlicher Daten und anhand ausgewählter Szenen zu zeigen, wie Mode als Kommunikationsform seit der Französischen Revolution bis ins 20. Jahrhundert funktionierte und auch heute noch funktioniert. Außerdem wurde diese Arbeit zum Anlass genommen, mithilfe der wichtigsten Modetheorien zu zeigen, dass sich nicht nur die Ausbreitung und Entwicklung der Mode verändert hat sondern vor allem, in Bezug auf die Kommunikation, ihre Bedeutungsvielfalt, also das, was man mit Mode ausdrücken kann. In diesem Zusammenhang soll ein Ausblick darüber gegeben werden, wie sich das Thema zukünftig entwickeln könnte. Das Thema wird auf Grundlage der Auswertung vergangener und aktueller Fachliteratur veranschaulicht, diskutiert und kritisch reflektiert. Im Ergebnis wird deutlich, dass sich die Mode in ihrer Funktion als Kommunikationsform stark verändert hat aber auch heute noch mithilfe der Mode Botschaften an die soziale Umwelt gesendet werden können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gloria Fecker
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-68921
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/08/30
GND Keyword:Mode , Nichtverbale Kommunikation
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:153 Kognitive Prozesse, Intelligenz
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG