OPUS


Zuverlässigkeitsoptimierung und Kostentransparenz als neue Instandhaltungsstrategie in einem Produktionsunternehmen

Improved maintenance process to enhance productivity of a production plant

  • Durch den in Europa immer weiter steigenden Wettbewerbsdruck, müssen Unternehmen ständig nach Wegen suchen, ihre Organisation und Abläufe zu optimieren, um somit konkurrenzfähig zu bleiben. So stehen Produktionsunternehmen unter dem hohen Druck, ihre Produktivität, alsodie Ausbringungsmenge bei gleichbleibender Qualität, kontinuierlich anzuheben. Ein dazu oft unterschätzter Einflussfaktor ist dabei die Instandhaltungsabteilung. Die Umsetzung von Reparaturen, Wartungen und Inspektionen sind in der heutigen Zeit nur ein Teil des vielschichtigen Aufgabengebietes. Kennen des Maschinenzustandes mit vorausschauendem Handeln, eine optimale Ersatzteilwirtschaft, Kostenübersicht und ein abteilungsübergreifendes Arbeiten sind heute Voraussetzungen, welche eine Instandhaltung erfüllen muss. Am Beispiel eines Ventilherstellers wird die aktuelle Aufstellung der Instandhaltung von der Meldung eines Maschinenausfalls bis hin zur Ersatzteilwirtschaft ermittelt und Optimierungspotentiale ausgearbeitet. Dabei stehen als Hauptaufgaben die Erhöhung der Maschinenzuverlässigkeit und Kostentransparenz, eine optimierte Ersatzteilwirtschaft und eine enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Produktionsabteilungen im Vordergrund.

Download full text files

  • Diplomarbeit Harald Klimes Mat. Nr. 29618.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Harald Klimes
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/09/13
GND Keyword:Instandhaltungsplanung
Note:
Sperrvermerk gelöscht am 02.09.2016
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:658.202 Instandhaltungsplanung, Instandhaltungskosten
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG