OPUS


Das übergeforderte Kind : eine Konstruktion der modernen Wissensgesellschaft? Frühkindliche Förderung zwischen Möglichkeiten und Überforderung.

  • Die Bachelorarbeit befasst sich mit dem Möglichkeiten und Grenzen einer frühen Bildungsförderung von Kindern im Altersabschnitt zwischen 0-6 Jahren in Deutschland. Die Grundlage der Arbeit liegt dabei auf einer umfangreichen Literaturanalyse, welche durch Bewertungen der Autorinnen unterstützt werden sollen. Insgesamt gliedert sich die Arbeit in drei Bereiche auf. Im ersten Teil sollen gesellschaftliche Rahmenbedingungen dargestellt werden. Hierbei vorgestellt werden Aspekte aus dem Wandel der Kindheit und der Elternschaft, dem aktuellen Bildungsverständnis in Deutschland sowie verschiedene Akteure des frühkindlichen Förderdiskurs näher betrachtet. Im zweiten Bereich werden kindliche Entwicklungs- und Lernprozesse dargestellt sowie eine Unterscheidung in Gefahren und Hemmnisse und positive Effekte für das kindliche Lernen deutlich. Der dritte Teil beschäftigt sich speziell mit der Rolle der Kindertagesstätte im Bereich der frühkindlichen Bildung. Anschließend wird stellvertretend anhand von den zwei Frühbildungsinitiativen „Haus der kleinen Forscher“ und „Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache“, die Effektivität von frühkindlichen Bildungsangeboten analysiert. Abschließend werden in einer Schlussbetrachtung die gesammelten Erkenntnisse verknüpft. Hierbei wird versucht, die Effektivität von frühkindlicher Förderung aufgrund der vorliegenden Fakten zu bewerten sowie eine mögliche Empfehlung für Eltern,Interessierte sowie pädagogische Fachkräfte herauszuarbeiten.

Download full text files

  • Bachelorarbeit_Gertig_Werner.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Luisa Gertig, Melanie Werner
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/02/06
GND Keyword:Kleinkind , Frühförderung , Überforderung
Institutes:05 Soziale Arbeit
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG