OPUS


Das Spannungsverhältnis zwischen Datenschutz und Kundenbindungsmanagement in der Hotellerie : eine Analyse am Beispiel des Mövenpick Hotel München-Airport

The tension between data protection and customer relationship management at the hospitality industry : an analysis at the example of the Mövenpick hotel munich-airport

  • Datenskandale in großen Firmen wie Sony oder Hotmail waren stets der Präsenz in den Medien ausgesetzt. Hotels wurden oft durch Tester auf die Probe gestellt und deren Ergebnisse waren meist erschreckend. Zukünftig möchte die Europäische Union negative Schlagzeilen vermeiden und verabschiedete ein neues Datenschutzgesetz. Die derzeitigen Vorschriften über den Schutz der Gästedaten in der Hotellerie werden dargelegt. Die Vereinbarung mit dem Kundenbindungsmanagement und die entstehenden Spannungen gewinnen im Laufe der Arbeit an Relevanz. Alltagsanalysen, Verordnungen und Metastudien führen zu Lösungsansätzen. Praxisbeispiele aus dem Mövenpick Hotel München-Airport bieten einen besseren Einblick in die Thematik. Wie funktioniert die Umsetzung des Datenschutzes im Alltag? Welche Konflikte entstehen durch den Datenschutz und das Kundenbindungsmanagement? Zu diesen und vielen weiteren Fragen gibt die Arbeit branchenspezifische Antworten. Zustimmungen von Gästen, Schulungen für Mitarbeiter oder die Zusammenarbeit mit einem betrieblichen Datenschutzbeauftragten führen zu einem Ergebnis der Spannungslösung.

Download full text files

  • application/pdf Bachelorarbeit_Stefan_Hajek_BM13wT5-B.pdf (752 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefan Hajek
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/02/16
GND Keyword:Hotelgewerbe , Kundenbindung , Datenschutz
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $