OPUS


Aufklärungsarbeit der Polizei : Möglichkeiten und Grenzen der Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel der Kampagne ‚Riegel vor! Sicher ist sicherer.’ der Polizei NRW

The opportunities and limitations of Public Relations, using as an example, the campaign ‘Riegel vor! Sicher ist sicherer.’ by the NRW police force

  • Diese Bachelorarbeit wurde 2016 von Katharina Krause an der Hochschule Mittweida verfasst. Sie beschäftigt sich auf 58 Seiten mit der Kampagne ‚Riegel vor! Sicher ist sicherer.’ der Polizei NRW zur Prävention und Aufklärungsarbeit vor Wohnungseinbrüchen in Nordrhein-Westfalen. Die Intention dieser Arbeit ist es, die in der Praxis verwendeten Kommunikationsinstrumente der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei NRW zu analysieren. Im Fokus des Forschungsinteresses steht die Frage, welche Möglichkeiten und Grenzen die Polizei NRW bei Ihrer Öffentlichkeitsarbeit in Bezug auf die Kampagne hat. Für den wissenschaftlichen Kern wurde einschlägige Literatur genutzt. Um den methodischen Zugang zu gewährleisten wurde eine Umfrage zur Wirkung der Kampagne durchgeführt. Die Ergebnisse geben Aufschluss darüber, wie erfolgreich die Kampagne bislang ist. Die Arbeit zeigt, dass eine Kampagne vor dem Hintergrund der zunehmenden Anzahl von Wohnungseinbrüchen in Nordrhein-Westfalen notwendig ist. Die stetig steigenden Zahlen der Wohnungseinbrüche und die stagnierende Aufklärungsquote zeigen, dass das Thema Sicherheit weiter eine große Bedeutung in der Gesellschaft haben wird.

Download full text files

  • Bachelorarbeit Katharina Krause Matrikelnummer 35455.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katharina Krause
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/02/20
GND Keyword:Polizei , Öffentlichkeitsarbeit , Aufklärungskampagne , Einbruchdiebstahl
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG