OPUS


„MobiPro-EU“ : ein Projekt mit Zukunft?

“MobiPro-EU” : a Project with future?

  • In der vorliegenden Arbeit wurde versucht, das Projekt „MobiPro-EU“ zu beschreiben, die verschiedenen Aspekte des Projektes zu analysieren und Hinweise für mögliche Verbesserungen zu geben. Dabei wurde auf den bisherigen Verlauf des Projektes eingegangen und die Analyse am Beispiel von Westmecklenburg und dem Ausbildungsbetrieb „Hotel Gutshaus Stellshagen“ untersetzt. Bei der Analyse wurden die Probleme vor und während der Lehre sowie die privaten Probleme der Auszubildenden näher untersucht. Hauptproblem des Projektes sind die unzureichenden und nicht anwendungsbereiten Sprachkenntnisse, die das Leben und die Ausbildung in Deutschland deutlich erschweren. Es werden Änderungsvorschläge unterbreitet, damit die Auszubildenden ihre Lehre in der Regelzeit von 3 Jahren absolvieren können und das Projekt aufgrund von vorzeitigen Abbrüchen der Berufsausbildung nicht gefährdet wird. Eine Verlängerung würde sonst die Bereitstellung weiterer Fördermittel erfordern. Für alle erkannten Probleme werden geeignete Lösungsvorschläge entwickelt. So werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sprachprobleme minimiert und soziale Kontakte zu Deutschen aufgebaut werden können. Besonders hilfreich wären hierbei mehr Deutsch- und fachspezifischer Nachhilfeunterricht, Informationstage von und für Teilnehmer von MobiPro, neue Sprachlernmethoden, sowie Maßnahmen zur Verbesserung des Wohlbefindens der Auszubildenden (Internet, mehr Heimfahrten, Busfahrten zur Berufsschule usw.). In der Berufsschule muss hauptsächlich über den Einsatz von Dolmetschern, zweisprachige Unterrichtsmaterialien, bilinguale Unterrichtsführung, zusätzliche individuelle Förderstunden sowie Vereinfachungen und Gewährung von Nachteilsausgleichen bei Tests und Prüfungen nachgedacht werden. In der Arbeit wurde die Leitfrage „MobiPro : ein Projekt mit Zukunft?“ beantwortet, sich mit kritischen Aussagen zum Projekt auseinander gesetzt und gezeigt, was in Zukunft verbessert werden muss. Es wird abschließend festgestellt, dass „MobiPro-EU“ ein Projekt mit Zukunft ist.

Download full text files

  • application/pdf BACHELORARBEIT_Marie-Sophie Behl.pdf (2529 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Marie-Sophie Behl
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/03/14
GND Keyword:Fachkraft , Arbeitskräftemangel , Jugendarbeitslosigkeit , Berufsausbildung
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $