OPUS


Unbemannte Luftfahrzeuge : Einsatz, Sicherheit und rechtliche Voraussetzungen im Bewegtbildbereich

unmanned aerial vehicle : employment, safety and legal prerequisites in the moving image field

  • Wenn Beschäftigte in der Film- und TV-Branche den Einsatz von Kameradrohnen in Betracht ziehen, denken sie in der Regel zunächst an die gestalterischen Möglichkeiten, die sich damit eröffnen. Bevor jedoch ein solches Fluggerät für den professionellen Einsatz im Bewegtbildbereich in die Luft steigen kann, bedarf es einer ganzen Reihe von organisatorischen und technischen Vorbereitungen. An diese wird meist erst in zweiter Linie gedacht. Ebenso müssen bei der Durchführung eines Fluges viele Dinge beachtet werden. Diese Arbeit beleuchtet das ganze „Drumherum“, das für einen Kameradrohnenflug erledigt werden muss und schildert dies anhand eines realen Fallbeispiels, bei dem eine bewegte Nachtaufnahme von der Medienfassade des Klubhaus‘ auf St. Pauli anzufertigen war. Alle notwendigen, in erster Linie rechtlich und behördlich bedingten Schritte, die für den Drohnenflug über die Reeperbahn erforderlich waren, werden detailliert dargelegt und können damit einem potenziellen Nutzer von Kameradrohnen als wertvolle Hilfe dienen.

Download full text files

  • application/pdf Bachelorarbeit_16-06-12-FINAL.pdf (22005 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Mathias Letzel
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/06/15
GND Keyword:Unbemanntes Flugzeug , Bewegtes Bild
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $