OPUS


"Mein Name ist Bond, ...“ : der Geheimagent ohne seine Markenzeichen. Kann er das überleben?

  • Dieses Werk beschäftigt sich mit der Marke “James Bond” und dessen rechtlich geschützten Stilelemente, wie beispielsweise der Musik und einzelnen Sequenzen. Um die Einzigartigkeit des bekannten Geheimagenten zu verdeutlichen, bedient sich die Autorin an dem Remake des Films “James Bond 007 – Feuerball” namens “Sag niemals nie”, welches aus rechtlichen Gründen auf einige der, die Marke “James Bond” definierenden, Alleinstellungsmerkmale verzichten musste. Durch einen Vergleich und eine Charakteranalyse der James Bond Figuren beider oben genannten Filme, wird herausgearbeitet, wie essentiell die markenspezifischen Merkmale sind, um einen Agenten-Thriller als einen der James Bond-Reihe zugehörigen Film zu identifizieren.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anna Sophie Spaeth
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-78271
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2016
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/08/29
GND Keyword:Marke , Bond, James <Fiktive Gestalt> , Filmanalyse
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $