OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Der Einfluss des Streugrades auf raumakustische Computersimulationen

  • Zur realitätsnahen Simulation räumlicher Schallfelder ist die Berücksichtigung diffuser Reflexionen unerlässlich. In raumakustischen Computersimulationen wird die Quantität, mit der diffuse Reflexionen an Grenzflächen auftreten, durch den einfallsrichtungsunabhängigen Streugrad beschrieben. Mess- und Produktdaten zum Streugrad sind rar. In der vorliegenden Arbeit wird ein umfassender Überblick zur Definition, messtechnischen Bestimmung und Anwendung des Streugrades gegeben. Der Streugrad eines QRD-Diffusors wird im Modellhallraum bestimmt. Der Einfluss des Streugrades auf die Ergebnisse raumakustischer Simulationen wird unter Berücksichtigung der Größe und Verteilung schallstreuender Flächen untersucht. Das Ergebnis der Untersuchungen ist, dass der Streugrad keinen deutlichen Einfluss auf die Simulationsergebnisse nimmt, solange die schallstreuende Fläche klein in Relation zur Raumoberfläche ist. Der Einfluss des Streugrades auf die Ergebnisse steigt mit der Größe der schallstreuenden Fläche an, ändert sich durch ihre Verteilung auf die Raumoberflächen aber nicht

Download full text files

  • Bachelorarbeit J. Dunkel mit Unterschrift.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Joshua Dunkel
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2017
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2018/08/17
GND Keyword:Computersimulation , Raumakustik
Institutes:06 Medien
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt