OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Auswirkungen von Peer-Learning auf die Berufungsfähigkeit im Qualifikationsprogramm NextGen : Konzeptionelle Überlegungen und Forschungsdesign

  • Im Qualifikationsprogramm NextGen der Hochschule Mittweida (HSMW) arbeiten acht Nachwuchswissenschaftler:innen unterschiedlicher Karrierestufen zusammen, deren wissenschaftliche Heimat über die Fakultäten der HSMW verteilt ist. Dementsprechend bündeln sich heterogene Kompetenzen in Bezug auf eine gemeinsame Zielstellung: die Erreichung der Berufungsfähigkeit für eine Professur an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW). Im BMBF-Projekt NextGen wurde von Beginn an auf den Einsatz von Peer-Learning gesetzt. Die Umsetzung des Peer-Learning wird über den Projektverlauf wissenschaftlich begleitet. Dieses Paper zielt darauf ab, die Peer-Learning-Ansätze des Projekts NextGen vorzustellen sowie das Erkenntnisinteresse und Forschungsdesign der Begleitstudie darzulegen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Ramona Kusche, Kerstin Strangfeld, Angela Freche, Aline Fuß
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-137285
DOI:https://doi.org/10.48446/opus-13728
ISSN:2940-0929
Parent Title (German):NextGen Scientific Review
Subtitle (German):Annual Perspectives on Next Generation Science
Publisher:Hochschulverlag Mittweida
Place of publication:Mittweida
Document Type:Final Report
Language:German
Year of Completion:2023
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2023/01/30
Tag:Peer Mentoring; Peer Tutoring
GND Keyword:Peer Learning; Kollaboratives Lernen
Issue:1
Page Number:8
First Page:73
Last Page:80
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt