OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Prototyp eines standardisierten Fingerabdrucks zur Validierung von Such- und Sicherungsverfahren

Prototype of a standardized fingerprint for validation of search and backup procedures

  • Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der theoretischen Modellierung eines Prototyps von einem Fingerabdruckstempel. Dabei behandelt sie die chemischen, physischen sowie technischen Merkmale und deren Funktionsweise innerhalb des Stempels. Dieser soll im Hinblick auf die Tatortarbeit dazu dienen, künstliche Fingerabdrücke zu schaffen, um an ihnen die verschiedenen Spurensicherungsverfahren zu testen. Im Zuge dessen geht die Arbeit näher auf das chemische Spurensicherungsverfahren der Kaltbedampfung in einer Vakuumkammer ein. Die Grundlage für dieses Verfahren bildet flüssiges Cyanacrylat, mit dem versucht wird, latente Fingerabdrücke auf einem Objektträger unter verschiedenen Bedingungen sichtbar zu machen. Dabei wird analysiert, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit sich der Fingerabdruck in der Vakuumkammer optimal entwickelt.
Metadaten
Author:Lisa Mäder
Advisor:Dirk Labudde, Michele-Nadine Wagner
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2022
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2023/03/25
GND Keyword:Spurensicherung; Daktylogramm; Daktyloskopie
Page Number:81
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
DDC classes:363.258 Daktyloskopie
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt