OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Persönliche und strukturelle Bedarfe von trans* Jugendlichen in der Schule : eine empirische Untersuchung über sächsische Schulen

  • Die vorliegende Arbeit stellt persönliche und strukturelle Bedarfe von trans* Jugendlichen dar und erörtert damit verbundene Perspektiven für den schulischen Kontext. Es werden daraus resultierende Anforderungen an den Bereich Schule herausgearbeitet und untersucht, wie sensibilisiert schulische Akteur*innen im Bundesland Sachsen für das Thema geschlechtliche Vielfalt sind. Weiterhin wird der Frage nachgegangen, inwieweit Vorgaben und etwaige Vorstöße zur Sensibilisierung und Aufklärung im Alltag sächsischer Schulen ankommen und welche konkreten Bedarfe sich für schulische Akteur*innen ableiten lassen, um sich dem Thema annähern und geschlechtliche Vielfalt als akzeptierte Lebensrealität am Bildungsort Schule implementieren zu können.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Samantha Uhlig
Advisor:Gudrun Ehlert, Barbara Wedler
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2022
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2023/04/19
GND Keyword:Transsexualität; Schüler; Schule; Alltag; Schulsozialarbeit
Page Number:155
Institutes:05 Soziale Arbeit
DDC classes:371.46 Schulsozialarbeit
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt