OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)

Entwicklung eines CO2-Laser Bearbeitungsprozesses für die Herstellung optischer Faserendflächen

  • In der Medizintechnik, insbesondere in der minimal invasiven Chirurgie, wird der Laser häufiger als ein ideales Werkzeug genutzt, um operative Eingriffe mit kleinstmöglichem Trauma sehr effizient durchzuführen. Dabei muss die Strahlung des Lasers in der minimal invasiven Laserchirurgie in eine medizinische Lasersonde eingekoppelt und zumeist mithilfe eines Katheters zum Ort der Behandlung geführt werden. Mit der Entwicklung von Laserquellen hin zu höheren Ausgangsleistungen, besserer Laserstrahlqualität und stärkerer Fokussierbarkeit ist auch die Entwicklung neuer Lichtwellenleiter notwendig. Im Rahmen eines geförderten ZIM-Projektes wurden neuartige Verfahrensprinzipien zur Herstellung von proximalen Endflächen durch Laserpolieren und die Realisierung unterschiedlicher End-Cap-Formen zur Laserstrahlformung am distalen Faserende entwickelt. Positive Begleiterscheinungen der neuentwickelten Lasertechnologien sind u.a. die Verbesserung der Oberflächenrauheit, der Abbau mechanischer Spannungen an den Endflächen und eine hohe Reproduzierbarkeit.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jan Bachale, André Streek, Georg Kuka
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-147742
DOI:https://doi.org/10.48446/opus-14774
ISSN:1437-7624
Parent Title (German):13. Mittweidaer Lasertagung
Publisher:Hochschule Mittweida
Place of publication:Mittweida
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Year of Completion:2023
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Contributing Corporation:Laserinstitut Mittweida
Release Date:2023/12/12
Tag:Laserpolieren von End Cap Formen; Laserpolieren von Faserendflächen; proximale und distale Faserendflächen
GND Keyword:Laserschneiden
Issue:3
Page Number:6
First Page:126
Last Page:131
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoUrheberrechtlich geschützt