OPUS


Identifizierung von Kollagentypen mit Hilfe der Methode des Peptide Mappings

  • Ziel dieser Diplomarbeit ist es, verschiedene Peptidkarten von Rinderhaut-Kollagen zu erstellen. Diese sollen eine Charakterisierung von Kollagentypen ermöglichen. Im ersten Teil dieser Arbeit wird das Kollagen mit Hilfe von Bromcyan und speziellen Enzymen in definierte Peptide gespalten. Im zweiten Teil der Arbeit soll überprüft werden, inwiefern die einzelnen Hydrolysefragmente mittels 2D-Gelektrophorese aufgetrennt werden können. Zum Schluss erfolgt eine Bewertung der Praxistauglichkeit dieser Methoden zur Bestimmung von unterschiedlichen Kollagentypen.
  • The aim of this work is to develop peptide maps of bovine skin collagen in order to allow the characterization of different collagen types, particulary type I and III collagen. In the first part of this work, collagen is cleaved into defined peptides by using cyanogen bromide or special enzymes. In the second part, the individual fragments obtained from chemical or enzymatical cleavage will be separated by using two-dimensional gel electrophoresis. This electrophoretic method will be studied to evaluate its suitability for the determination of different collagen types.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Sascha Adler
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-11663
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Release Date:2011/05/05
GND Keyword:Gelelektrophorese; Kollagen; Peptide
Institutes:03 Mathematik / Naturwissenschaften / Informatik
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $