OPUS


Einführung eines grafischen Produktkonfigurators unter Berücksichtigung der notwendigen Voraussetzungen für das anbietende Unternehmen und den daraus resultierenden Kundennutzen

  • Die interaktive Produktkonfiguration stellt in der heutigen Zeit eine vom Kunden ge-forderte und erwartete Leistung dar. Daher stehen die anbietenden Unternehmen vor der Herausforderung, den Kunden diese Dienstleistungen anzubieten. Die vorliegende Arbeit beantwortet in erster Linie was ein Produktkonfigurator leistet und welchen Nutzen er mit sich bringt. Weiters wird ein Überblick gegeben, welche Voraussetzungen seitens des anbieten-den Unternehmens zu erfüllen sind, um erfolgreich einen Produktkonfigurator zu im-plementieren und am Leben zu erhalten. Aus diesem Grund werden Fragestellungen wie variantenreiche Produkte, sowie Produktprogrammstrategien, Geschäftsprozessmanagement, Variantenkomplexität, sowie Strategien zur Verringerung der Varianz diskutiert. Den Abschluss und eigentlichen Kern der Arbeit bildet die Darstellung des daraus entstehenden Nutzens für den Kunden. Abschließend wird ein Ausblick erörtert, in welche Richtung sich die grafische Pro-duktkonfiguration mittelfristig entwickeln wird.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Gerhard Zederbauer
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-14265
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2011/08/18
Release Date:2011/08/18
GND Keyword:Konfigurator <Softwaresystem>; Produktvariation; Produktmanagement; Kundenorientierung
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:650 Management
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG