OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Muskelphysiologische Aspekte bei der Rehabilitation nach ischämischer Disposition

Physiological aspects of muscles in rehabilitation after ischemic disposition

  • Die folgende Arbeit lehnt sich an die Hypothesen von Franz und Behringer et al. 2017 an. Zum einen wurde die Hypothese über die möglichen Funktionen des Blebbens von Skelettmuskelzellen dargelegt und zum anderen die Neuinterpretation über die Expression der Kreatinkinase unter ischämischen Dispositionen. Das Blebben, also die Bildung von Vesikeln unter Exozytose, ist in der Biologie bereits allseits bekannt. Die wichtigste Funktion ist die Übertragung von Signalstoffen zu den benachbarten Zellen oder auch Organen. Hier wird die Hypothese aufgestellt, dass das Blebben ein Schutzmechanismus vor der Nekrose bzw. Apoptose darstellen könnte. Die Kreatinkinase ist bis dato als Biomarker für Myokardinfarkte bekannt. Jedoch wird vermutet, dass dieses Protein ebenfalls zum Schutzmechanismus beitragen könnte. In unseren Untersuchungen werden neben der Kreatinkinase auch die muskelspezifischen Biomarker Myostatin, Atrogin1 und MuRF1 mit einbezogen. Zu Beginn des Versuches wurde eine primäre Muskelzellkultur etabliert und anschließend zu definierten Zeiten hypoxischen Bedingungen ausgesetzt. Im Zuge dessen wurde die RNA isoliert und die relativen Expressionen der oben genannten Biomarker mittels qRT-PCR ermittelt. Die Ergebnisse zeigen zwar eine Abhängigkeit zwischen der Expression und der Hypoxiedauer, jedoch sind diese teilweise von Probe zu Probe so unterschiedlich, dass bisher keine signifikante Aussage getätigt werden kann. Da anhand einer Desminfärbung dargestellt werden konnte, dass die Zellkulturen eine enorm unterschiedliche prozentuale Anzahl an Muskelzellen besitzen, wird das möglicherweise ein Grund dafür sein, dass die Ergebnisse stark voneinander abwichen.

Download full text files

  • Bachelorarbeit_Jennifer_Deister.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Jennifer Deister
Advisor:Sandra Feik, Christoph Zilkens
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/12/04
GND Keyword:Skelettmuskel; Biomarker
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
DDC classes:573.75 Sklettmuskel
Open Access:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG