OPUS


Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 1 of 1
Back to Result List

Bausoldat-Sein in der DDR 1973-75 : gesellschaftliche Hintergründe und Erfahrungsdimensionen, Vorgaben für einen Fragebogen zur Untersuchung eines ausgewählten Durchganges

  • Die Diplomarbeit befasst sich mit dem Thema Kriegsdienstverweigerung in der DDR. Anhand von ausgewählter Literatur werden ein kleiner Überblick über das Zustandekommen, die Geschichte und Bedeutung der Baueinheiten gegeben. Danach werden Aspekte des „Bausoldat-Seins“ am Beispiel des Durchganges VII im Standort Holzdorf von 1973 bis 1975 betrachtet. Eine kleine Chronik vermittelt einige wesentliche Hintergrundinformationen. Das geplante Ziel, einen Fragebogen zu erstellen und auszuwerten, wurde zugunsten einer wissenschaftlich fundierten Erstellung aufgegeben. Es wurden Methoden der Sozialforschung angewandt und die mit einer Vorerhebung gewonnenen Daten ausgewertet. Es liegen Hinweise für den Entwurf eines Fragebogens vor, welcher die Bedeutung des Bausoldat-Seins, am ausgewählten Durchgang in Holzdorf, erforschen könnte.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Friedrich Weigel
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-4883
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2010/07/07
Release Date:2010/07/07
GND Keyword:Deutschland <DDR> / Nationale Volksarmee; Bausoldat
Institutes:05 Soziale Arbeit
DDC classes:943 Geschichte Deutschlands
Open Access:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG