OPUS


Politische Meinungsbildung in Deutschland und der Einfluss der BILD-Zeitung

Political opinion formation in Germany and the influence of the “BILD-Zeitung”

  • In der heutigen Medienlandschaft sind die Wechselbeziehungen zwischen den Massenmedien und der Politik stärker denn je. Die beiden Mächte stehen in einer direkten Abhängigkeit zueinander: Politiker brauchen Medien, um Öffentlichkeit herzustellen. Medien wiederum brauchen und wollen Informationen für ihre Berichterstattung, an die sie oft nur durch die politischen Akteure selbst gelangen. Die Macht der Medien ist heute so groß, dass man sogar sagen kann, die Medien seien eine der Grundlagen des Staates und der Staat könne ohne sie nicht bestehen. Die wohl bekannteste Zeitung und mehr oder minder das Leitmedium in Deutschland, ist die BILD. Mit ihrem Versuch, enormen Einfluss auf die Gesellschaft auszuüben, stellt sie alle anderen Medienmacher in den Schatten. Aber inwiefern beeinflusst diese Boulevardzeitung ihre Leser? Kann man dabei gar von einer aktiven Teilnahme an der deutschen Politik sprechen? Anhand von drei Paradebeispielen soll veranschaulicht werden, wie die BILD bei ihrer täglichen Berichterstattung vorgeht und versucht, die politische Meinung eines ganzen Landes zu formen und zu bilden.

Download full text files

  • application/pdf Dokument_1.pdf (945 KB) deu

    Bachelorarbeit

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Celia Leitner
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-21983
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2012
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/05/31
GND Keyword:Bild <Zeitung>; Öffentliche Meinung
Institutes:06 Medien
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $