OPUS


Optimierte Kundenbetreuung im Anlagenbau, basierend auf ökonomischer und objektiver Kundenselektion durch die Verkaufsabteilung

Optimised customer relationship management in plant engineering, based on economic and objective customer selection by the sales department

  • Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Analyse und folgender Ableitung einer zuverlässlichen Klassifizierungsmöglichkeit von gestellten Projektierungsaufgaben als Voraussetzung zur erfolgreichen Allokation der Vertriebs- und Projektierungsressourcen. Ein Ziel der Arbeit ist es, eine Nutzwertanalyse zu erarbeiten, welche eine objektive Bewertung und Selektion von eingegangenen Kundenanfragen ermöglicht. Zudem werden in der Diplomarbeit Wege aufgezeigt, um durch systematische Betreuung der Schlüsselkunden eine Effektivitätssteigerung im eigenen Unternehmen zu ermöglichen.
  • The thesis deals with the analysis of inbound project responsibilities and subsequent develops a reliable classification form as a prerequisite for the successful allocation of sales and projecting resources. One goal of this work is to develop a rateable cost-benefit analysis, which allows an objective evaluation and selection of incoming customer inquiries. In addition to this, the thesis identifies ways to increase the efficiency of customer relationship management to the key account customers of the own company.

Download full text files

  • Kleinbrod-Diplomarbeit200613.pdf
    deu

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Peter Kleinbrod
Document Type:Diploma Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/07/20
GND Keyword:Kundenbetreuung
Note:
Sperrvermerk aufgehoben am 20.07.2016
Institutes:04 Wirtschaftswissenschaften
Dewey Decimal Classification:658.812 Kunde, Kundenbindung, Kundenmanagement, Kundenorientierung, Verbraucherzufriedenheit, Beziehungsmanagement, Beziehungsmarketing
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG