OPUS


Akzeptanz von Konsumenten gegenüber dem Austausch des Markenbotschafters bei Konsumgütern am Beispiel der HARIBO GmbH & Co. KG

Acceptance of consumers compared with the exchange of the brand ambassador with consumer goods at the example of the HARIBO & Co. KG

  • Meine gesamte Studienzeit über habe ich es als sehr spannend empfunden herauszufinden, was hinter dem Begriff Werbung wirklich steckt und habe folgende Erkenntnis gewonnen: Werbung kommuniziert die Werte und Absichten eines Unternehmens auf verschiedenste Art und Weise. Dies kann auf einer sehr rationalen Ebene geschehen oder eben auch sehr emotional. Obendrein war ich schon immer beeindruckt davon, wie Werbung Menschen unbewusst beeinflussen kann. Unser Unterbewusstsein nimmt teilweise Kleinigkeiten wahr, die erst Wochen nach der Kontaktaufnahme an die Oberfläche gelangen. Werbe-Jingles und Slogans gehören unter anderem zu diesen Dingen, die auf einmal einfach da sind. Wir als Verbraucher assoziieren viel mehr mit Marken oder Produkten, als uns tatsächlich bewusst ist. Das ist auch ein Grund gewesen mich für das Thema der vorliegenden Arbeit zu entscheiden. Testimonialwerbung beinhaltet genau die Aspekte, die ich so beachtlich finde an modernen Kommunikationsmaßnahmen: Vertrauen und Glaubwürdigkeit, Identifikation und letztlich die emotionale Ansprache. Allein durch den Einsatz von einem Markenbotschafter kann es ein Unternehmen schaffen, eine individuelle und starke Verbindung zu seinen Konsumenten herzustellen. Mit der Marke Haribo, die dieser Arbeit als Fallbeispiel dient, verbinde ich persönlich eine ganz bewusste Wahrnehmung der Werbebotschaft, unter anderem wegen des einprägsamen Werbeslogans des Süßwarenherstellers „Haribo macht Kinder froh und Erwachsene ebenso“. Darüber hinaus habe ich noch nie jemanden getroffen, der mir nicht binnen Sekunden den Markenbotschafter nennen konnte – Thomas Gottschalk! Zwischen dem Moderator und Haribo herrscht eine so hohe Identifikation und Verbindung, das genau hier die Herausforderung bestand: Inwieweit würden sich Verbraucher auf einen Austausch des Testimonials einlassen und diesen akzeptieren?

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Danila Gavioli
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-71538
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2016/11/30
GND Keyword:Markenpolitik , Markenimage , Testimonialwerbung
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $