OPUS


Analyse des Einsatzes dokumentartypischer Gestaltungsmittel als Fiktionssignal anhand der Mockumentary „16xDeutschland-Bremen“ (ARD 2013)

Analyzing the use of documentary stylistic elements as fiction signals in mockumentaries on the basis of “16xDeutschland-Bremen” (ARD 2013)

  • Die Mockumentary spielt mit dem Schein von dargestellter Authentizität im Dokumentarfilm: Das Genre nutzt dokumentartypische Mittel für ihre Narration aus, um fiktive Inhalte glaubwürdig zu vermitteln. Dabei offenbaren Signalpunkte die Fiktion und lösen eine Denunziation der Mockumentary aus. Die dokumentartypische Form des Fiktionssignals zum Zeitpunkt ihres Einsatzes ist noch nicht bekannt. Demnach untersucht die vorliegende empirische Abschlussarbeit anhand der Mockumentary „16xDeutschland-Bremen“ (ARD 2013) den Einsatz dokumentartypischer Gestaltungsformen des Fiktionssignals.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Annika Hauke
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-72880
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2015
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2017/02/01
GND Keyword:Dokumentarfilm
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $