OPUS


Bildgebungsverfahren zur Analyse dreidimensionaler Strukturen

Imaging techniques for the analysis of three-dimensional tissue structures

  • Viele Regulationsprozesse der Lungenentwicklung sind bisher nicht genau bekannt. Neue Möglichkeiten, diese zu untersuchen, liefert das Clearing von Gewebe in Kombination mit Antikörperfärbungen und 3D-Bildgebungsverfahren. Diese erlauben es, die Organogenese sowie die Expression von Transkriptionsfaktoren, wie z.B. Sox9, in drei Dimensionen zu verfolgen. Im Rahmen dieser Bachelorarbeit wurden die Methoden Clear T2, RTF und CLARITY angewendet und mit verschiedenen Färbungen kombiniert. Dabei wurden hauptsächlich Lungenproben von Ratten verwendet. Die Ergebnisse wurden am konfokalen Laser-Scanning-Mikroskop betrachtet und ausgewertet. Dabei wurden Einflüsse der Clearing-Methoden auf die Qualität der Aufnahmen, aber auch auf die Färbungen beobachtet. CLARITY ermöglichte durch das Hydrogel eine bessere Diffusion der Moleküle in die Probe. Durch das Clearing kam es allerdings zu Veränderungen der Gewebestruktur. Clear T2 und RTF zeigten eine sehr gute Erhaltung der Struktur, jedoch stellte die Penetration größerer Moleküle in das Gewebe eine Herausforderung dar. Es wurde deutlich, dass die Clearing-Methode je nach Fragestellung gewählt werden muss.

Download full text files

  • application/pdf bachelorarbeit-bianca-mirtschink-1.pdf (3495 KB) deu

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Bianca Mirtschink
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2018
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2019/01/02
GND Keyword:Bildgebendes Verfahren; Lunge
Institutes:Angewandte Computer‐ und Bio­wissen­schaften
Dewey Decimal Classification:616.0754 Bildgebendes Verfahren
Access Rights:Innerhalb der Hochschule
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $