OPUS


Kostensenkungs- und Wertsteigerungspotentiale eines Non Performing Loan Portfolios durch externe Dienstleister

  • Die Zahl der Immobilienkredite in Deutschland, die nicht mehr bedient werden können, steigt seit 2008 erneut an. Diese so genannten Non Performing Loans belasten die Bilanzen der Banken und binden zudem deren Ressourcen. In den vergangenen Jahren (bis 2007) etablierte sich der Forderungsverkauf innerhalb der Kreditinstitute als Mittel zur Bilanzbereinigung, stellte jedoch mit Einbruch des Transaktionsmarktes plötzlich keine Alternative mehr dar. Seit den ersten Transaktionen von NPLs ab 2002 bildeten sich dementsprechende Servicer mit verschiedenen Kerngebieten heraus. Die NPL Dienstleister sind, besonders in Zeiten der Wirtschaftskrise und damit verbundener unfreiwilliger Bestandshaltung, ein wichtiges Erfolgskriterium für die Umsetzung der Renditeerwartungen der Investoren. Es soll dazu ein Überblick über die derzeitigen Servicerarten und deren jeweiligen Kerngebiete gegeben werden, um anschließend die Immobilien Servicer näher zu betrachten. Am Beispiel der Firma STIWA Asset Management GmbH sollen zwei konkrete Praxisbeispiele, in denen Strategie- und Maßnahmenempfehlungen zur Kostensenkung bzw. Wertsteigerung ausgesprochen und durchgeführt werden, vorgestellt. Aus den praktischen Erfahrungen hinsichtlich der Objektzustände werden anschließend theoretische Ableitungen und allgemeine Handlungsempfehlungen für die Immobiliendienstleister im NPL Segment ausgesprochen.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefanie Neugebauer
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-9308
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2010
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2011/01/10
GND Keyword:Zweifelhafte Forderung
Institutes:02 Maschinenbau
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $