OPUS


Faszination 3D : Resonanz, Signum und Trendentwicklung der dreidimensionalen Filmtechnik am Beispiel Avatar

Fascination 3D : Resonance, signum and trend development of three-dimensionalmotion picture technology using the example of Avatar

  • Die vorliegende Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Rezeption des dreidimensionalen Films und analysiert die wesentlichen Faktoren, die sich aus inhaltlichen, gestalterischen, technischen und historischen Wechselbeziehungen für den Status des 3D-Kinos ergeben. Es wird untersucht, welche Bedeutungen das Raumbild offenbart und wie das Signum der räumlichen Bildwahrnehmung auf den Rezipienten einwirkt. In einer historischen Rekonstruktion werden die Hintergründe des 3D-Kinos erläutert, um eine Auseinandersetzung über die Ursachen seiner gesellschaftlichen Statusentwicklung zu führen. Hierzu werden u.a. die Funktionsmechanismen des 3D-Films erläutert, als auch die technischen Erzeugnisse für die Ausstrahlung und Produktion der 3D-Filme gegenübergestellt. Um ferner auch Aufschluss über den Formcharakter von 3D im Film zu geben, werden in einem Filmvergleich die Resonanzkriterien analysiert, durch die eine spezifische Bezugsebene zum Rezipienten aufgebaut wird. Die Arbeit wird Ursachen und Folgen der dreidimensionalen Bildtechnik erarbeiten, wodurch sowohl zum besseren Verständnis des 3D-Kinos beigetragen wird, als auch zur Diskussion über seinen Bestand im Spannungsfeld postmoderner Medienstandards.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hubert Schmitt
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-20926
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2011
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2012/05/09
GND Keyword:Stereoskopischer Film
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $