OPUS


Einführung einer Produktmarke im Tourismus am Beispiel der Produktmarke "Events“ des Tourismus NRW e.V.

Introduction of a product brand in tourism by the brand "events" of Tourismus NRW e.V.

  • Die vorliegende Arbeit behandelt die zunehmende Bedeutung der Tourismuswirtschaft speziell für das Bundesland Nordrhein-Westfalen. Insbesondere soll die Einführung einer Produktmarke im Tourismus beleuchtet werden. Ausgehend von dem Markenprofil des touristischen Dachverbandes für Nordrhein-Westfalen, dem Tourismus NRW e.V. soll die Produktmarke „Events“ näher betrachtet werden und in Anlehnung an den bisherigen Marketingstrategien der anderen Marken hierfür ebenfalls ein Marketing-Konzept erstellt werden. Grundlage dieser Arbeit soll die Frage nach der eigenständigen Positionierung der Marke „Events“ sein und in wie weit die Marke „Events“ Potential zur alleinigen Vermarktung neben den anderen Produktmarken besitzt. Ziel dieser Arbeit ist es, eine Handlungsempfehlung geben zu können und einen Maßnahmenplan zu entwickeln. Im Fazit wird deutlich, dass die Produktmarke „Events“ zwar Potential zur alleinigen Vermarktung besitzt, es jedoch ebenso sinnvoll ist, den bisherigen Markenaufbau von „Städte“ mit einer untergeordneten Produktlinie bestehen zu lassen. Verschiedene Analysen und Betrachtungen der touristischen Entwicklung bilden die Basis, um eine Handlungsempfehlung geben zu können und diese zu untermauern.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefanie Verbücheln
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-35475
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2013
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/01/20
GND Keyword:Tourismus; Tourismusmarketing
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:910 Geografie, Reisen
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $