OPUS


Lassen sich Sponsoring-Ziele auch mit Randsportarten erreichen? : eine Analyse der Strategie von Audi anhand der Bereiche Fußball und Ski

Is it possible to achieve sponsoring goals also with fringe sports? : an analysis of the strategy of Audi on the basis of soccer and skiing

  • Die folgende Arbeit stellt die Frage, ob Sponsoring-Ziele auch mit Randsportarten erreicht werden können. Diese Arbeit beantwortet die Frage, ob sich Sponsoring-Ziele auch mit Randsportarten erreichen lassen und wie wirtschaftlich die Sponsoringaktivitäten der Audi AG im Bereich Fußball und Skisport sind. Fußball ist für die Erreichung einer sehr breiten Zielgruppe gut geeignet, wodurch aber sehr große Streuverluste entstehen können. Im Skisport kann eine viel spezifischere Zielgruppe angesprochen werden, bei der zudem der Frauenanteil deutlich höher ist als im Fußball. Das kostengünstigere Sponsoring im Skisport erreicht eine sehr hohe Wahrnehmung, da die potentiellen Kunden im Urlaub entspannter sind und so auf Werbemaßnahmen eher ansprechen. Jedoch kann das Unternhemen im Fußball mit einem langjährigen Engagement die Fans sehr gut emotional binden. Um die Aktualität der Zahlen zu garantieren wurden vor allem Daten von den Magazinen Werben und Verkaufen sowie Sponsors, der Agentur Sportsfive und der Statistikdatenbank Statista verwendet. Die Analyse kommt zu den Schluss, dass sich Sponsoring-Ziele sich auch mit Randsportarten erreichen lassen. Bei solchen Sportarten kann die Zielgruppe viel genauer definiert werden, sodass Streuverluste minimiert werden. Fußball ist sehr gut geeignet für das Erreichen einer breiten Zielgruppe und die Steigerung der Bekanntheit der Marke, da das Interesse im Fußball sehr groß ist. Jedoch werden im Fußball nur sehr wenig Frauen angesprochen. Der Skisport verfügt im Bereich Gender über eine ausgeglichene Verteilung. Die Zuschauer des Skisports sind insbesondere in großen Teilen deckungsgleich mit der Zielgruppe von Premiummarken. Die These, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis im Skisport günstger ist, kann bestätigt werden. Letztendlich kommt es also auf die Sponsoring-Ziele und auf das verfügbare Budget an, welche Sportart zu empfehlen ist. In den meisten Fällen ist eine Mischung aus beiden Sportarten mit Schwerpunkt auf den Skisport, der beste Weg, so wie es bei Audi der Fall ist.
  • The following paper asks whether sponsorship objectives can be also achieved with fringe sports. This paper answers the question of whether sponsorship objectives can be also achieved with fringe sports and how economically advantageous Audi’s sponsorship is in football compared to skiing. Soccer is a good tool to reach a wide target group, but you have a big spreading loss. You can reach a much more specific target group in skiing. The percentage of women is a lot higher in skiing than in soccer. Sponsoring in skiing is cheaper and the public perception is top level, because poten-tial customers are more relaxed on vacation and therefore are open for promotional activities. However, in football the company can link the brand well emotionally with longstanding commitments to the club and by that to the fans. To assure that the data is up-to-date, the data used in this paper stems mainly from the magazines Werben und Verkaufen as well as Sponsors, the Agency Sports Five and the statistics database Statista. The analysis comes to the conclusion that sponsorship objectives can also be achieved with fringe sports. In such sports the target group can be defined and met much more accurately, so that wastage can be minimized.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Florian Seidl
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus-46536
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Publishing Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2014/11/26
GND Keyword:Sportsponsoring
Institutes:06 Medien
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $