OPUS


Crossmediale Formate für Preteens im öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehen : Bedarfsanalyse und Strategieentwicklung

Preteens TV and Cross-Media Culture : Strategies for the Public Television

  • Zehn- bis 13-Jährige wachsen in einer digitalen Welt mit vernetzten Medien auf. Die Internetanbindung, die früher tabu war, gehört mittlerweile zum Alltag und einzelne Medien werden parallel genutzt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, crossmediale Fernsehformate für die sogenannten Preteens umzusetzen. Intention dieser Arbeit ist es, den Begriff Crossmedia mit seinen Kriterien einzuordnen, die Erwartungen der Preteens an Fernsehsendungen und vernetzte Formate aufzuzeigen und anhand der theoretischen Grundlagen und Forschung Strategien für das öffentlich-rechtliche Kinderfernsehen zu entwickeln. Im Fokus des Forschungsinteresses steht dabei die Frage, mit Hilfe welcher Strategien crossmediale Formate erfolgreich umgesetzt werden können. Diese werden anhand der Analyse von Literaturquellen und der empirischen Methode Befragung herausgearbeitet.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Lisa Limbach
URN:urn:nbn:de:bsz:mit1-opus4-59534
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2014
Granting Institution:Hochschule Mittweida
Release Date:2015/12/01
GND Keyword:Kinderfernsehen , Media-Mix
Institutes:06 Medien
Dewey Decimal Classification:658.8 Marketing, Marketingstrategie, Vermarktung, Produktmanagement, Tourismusmarketing, Destinationsmarketing
Access Rights:Frei zugänglich
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG

$Rev: 13581 $